Montag, 27. Februar 2012

Körbe flechten mit Peddigrohr

Hallo zusammen,

heute möchte ich Euch das Körbe flechten mit Peddigrohr näher vorstellen.
Ich finde es ist eine tolle und entspannende Tätigkeit bei der man dann zum Schluss auch schöne Ergebnisse erzielen kann.
Hier nun meine Anleitung: 

Das braucht ihr um einen Korb entstehen zu lassen:

Peddigrohr im Durchmesser von 3mm für die Staken am Rand
Peddigrohr im Durchmesser von 2mm zum flechten
Eine Sperrholzplatte
Eine Säge
Einen Holzbohrer
Einen Seitenschneider oder eine Schere
Einen Bleistift
Ein Lineal
Eine große Schüssel oder einen Eimer mit warmen Wasser

Nun fangen wir mit dem Boden an.Dazu zeichnen wir uns die gewünschte Form auf die Sperrholzplatte.Hier könnt ihr Eurer Fantasie freien Lauf lassen, ob ihr Euren Korb quadratisch, rund, in Herzform oder eben ganz anders haben möchtet ist Euch überlassen.
Wenn ihr die Form aufgezeichnet habt müsst ihr sie aussägen.
Malt nun 25 Bohrlöcher im Durchmesser von 17mm auf die Platte.
Die Löcher bringt ihr jeweils 0,50 cm vom Rand und im Abstand von 2cm von Loch zu Loch an.
Bohrt nun die Löcher mit dem Holzbohrer ins Material.

Nun nehmt ihr Euch das Peddigrohr mit dem Durchmesser von 3mm zur Hand.
Hier raus werden die Staken für den Rand entstehen.Schneidet nun 25 Staken ab die je 25 bis 30 cm lang sind.
Diese müsst ihr nun gut einweichen bis sie weich sind.Ein Tipp je wärmer das Wasser ist desto schneller geht das.
Wenn sie weich genug sind dann steckt ihr sie so in die Löcher das unter der Platte noch ca.6cm raus stehen.
Versucht sie beim Durchstecken möglichst gerade zu biegen denn umso gerader wird dann später Euer Korb.

Nun fangen wir an zu flechten, zuerst machen wir den Rand unter der Platte.
Hierfür nehmen wir eine beliebige Stake, legen diese vor die nächste Stake und klemmen sie dann hinter die übernächste.So machen wir das nun reihum bis wir zur letzten Stake gekommen sind.Diese letzte Stake müssen wir nun unter die erste Stake schieben.
Dazu einfach die erste leicht anheben.
Nun haben wir den Korb fertiggestellt und können ihn nun umdrehen.

Jetzt nehmt ihr Euch das Peddigrohr im Durchmesser von 2 mm,dieses müsst ihr nicht kürzen.
Legt es in warmes Wasser und lasst es einweichen.Falls Eure Platte mit den Staken schon zu trocken ist weicht diese auch noch einmal ein denn das macht euch das Basteln viel leichter.
Wenn alles sehr weich ist könnt ihr beginnen.
Legt ein Ende des Peddigrohrs in die Innenseite eures Korbs und fangt an einmal außen und einmal innen um die Staken zu flechten solange bis das Peddigrohr endet.
Lasst das Ende des Rohrs nach innen zeigen und nehmt einfach ein neues und macht an der Stelle weiter wo das andere endete.
Das macht ihr nun solange weiter bis Euer Körbchen die gewünschte Höhe erreicht hat.
Achtet darauf das die Höhe gleichmäßig ist.

Nun kommen wir zum Rand.Dafür weicht ihr Euren Korb nochmal von allen Seiten ein das er schön weich ist.
Wenn sich gut mit dem Korb arbeiten lässt könnt ihr mit Eurer Umrandung anfangen.
Die geht eigentlich genauso wie der Boden unter der Holzplatte.
Nehmt eine Stake, legt sie vorne über die nächste und klemmt sie hinter die übernächste.
Die letzte Stake schiebt ihr wieder unter die erste ein.

Nun ist Euer Korb fast fertig.Schaut innen ob noch etwas von dem Peddigrohr absteht und knipst es einfach mit dem Seitenscheider ab.
Jetzt könnt ihr Euer Körbchen noch mit lebensmittelechtem Lack lackieren.
Natürlich könnt ihr Euren Korb auch farbig gestalten.

So sieht mein Körbchen aus:




Ich hoffe die Anleitung hat Euch Freude bereitet und ihr habt viel Spass damit.

Liebe Grüße Eure Nadine




 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen